Nagelkrankheiten - das muss man wissen!

Es gibt eine Vielzahl von Nagelkrankheiten, die im Laufe eines Lebens an den Fingernägeln und Fußnägel auftreten können. Verfärbungen, Dellen, Rillen, Punkte oder Risse können aber nicht nur ein Anzeichen von Nagelkrankheiten sein, sondern auch auf Mangelerscheinungen oder andere, zum Teil schwerwiegende, organische Störungen hinweisen. Daher sollte man bei Veränderungen der Struktur und Farbe der Nägel wachsam sein und einen zweiten, genaueren Blick darauf werfen.

In vielen Fällen handelt es sich zunächst um kleine optische Veränderungen. Manche Ursachen sind dabei völlig harmlos, andere können sich über die Zeit verschlechtern und unbehandelt schlimmstenfalls gravierende Auswirkungen zur Folge haben. Auch Verletzungen, Krankheiten oder angeborene Fehlbildungen können sich auf die Nägel auswirken.

Nagelkrankheiten.com
behandeln - lindern - vermeiden

Nagelerkrankungen im Überblick

Man geht davon aus, dass etwa 50 % aller Nagelerkrankungen auf Infektionen, etwa 15 % auf entzündliche oder Stoffwechselerkrankungen sowie 5 % auf Tumoren und Pigmentveränderungen zurückzuführen sind. Da sich viele Nagelerkrankungen in ihrem Erscheinungsbild ähneln, besteht häufig eine Unsicherheit bezüglich der tatsächlichen Diagnose.

Nagelkrankheiten Liste

Fast jeder Mensch ist im Laufe eines Lebens einmal von Veränderungen der Nägel betroffen. Nicht immer handelt es sich dabei um schwerwiegende Krankheiten. Die folgende Liste gibt Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Erkrankungen.

Symptome & mögliche Ursachen

Neben typischen Krankheiten, die ausschließlich die Nägel betreffen, sagt der Zustand der Nägel auch viel über mögliche ernsthafte Krankheiten oder Mangelzustände aus. Im folgenden haben wir die bekanntesten Symptome und mögliche Ursachen einander gegenübergestellt.

Symptome / Zustand der Nägel Krankheit / Mangelzustand
Brüchige, spröde Nägel Biotinmangel, zu häufiges Waschen mit Seife, zu viel Nagellackentferner, Mangelernährung, bspw. Magersucht, Schilddrüsenerkrankung
Hohlraum unter dem Nagel Nagelpilz (Onychomykose) – Der Pilz ernährt sich von Keratin. Daraus besteht das Horn hauptsächlich.
In der Mitte eingesunkene Nagelplatte / Löffelnagel Eisenmangelanämie, Vitaminmangel, Raynaud-Syndrom
Uhrglasnagel, starke Wölbung des Fingernagels Herz-/Lungenkrankheit
Längsrillen Möglicher Wassermangel
Feine Längsrillen Normaler Alterungsprozess
Querrillen Wachstumsstörung, falsche Maniküre, Hormonschwankungen, Einnahme von Anti-Krebs Arzneien, Neurodermitis
Weiche Nägel Vitamin oder Mineralstoffmangel, Schilddrüsenüberfunktion, Stoffwechselstörung oder falsche Pflege
Bläuliche / blaue oder braune / schwarze Nägel (auch Flecken) Blutergüsse (wachsen heraus), sauerstoffarmes Blut, Lungenkrankheit, schwarzer Hautkrebs (bleibt am selben Ort), Muttermal
Gelbliche Verfärbung Nagelpilz (oft am Fuß) oder Lungenerkrankung / chronische Bronchitis (Finger), bei starken Rauchern
Gelbe Flecken Ablösung der Nagelplatte durch Nagelpilz oder Nagelpsoriasis.
Wolkenartige, weiße, kleine Flecken Harmlos, entstanden bspw. durch Stoß, kleine Verletzungen, etc.
Grau verfärbte Nägel, rau und brüchig Vitaminmangel Zink oder Eisen
Tüpfel- / Grübchennägel (kleine Grübchen in der Nageloberfläche) Schuppenflechte / Nagelpsoriasis, Ekzeme, Autoimmunerkrankung kreisrunder Haarausfall
Ölnägel (gelbliche Flecken auf dem Nagel) Schuppenflechte / Nagelpsoriasis
Weiße Punkte auf dem Nagel / weiß verfärbte Nägel Weißnagel / Milchglasnägel oder je nach Ausprägung harmlos oder Folgen von Verbrennungen, Schwermetallvergiftung, Chemotherapie, Nagelpilz, schwere Lebererkrankung (Leberzirrhose)
Vereinzelte Kerben Harmlos, durch mechanische Einwirkung entstanden
Nagelablösung / Onycholyse Unterschiedlichste Ursachen, bspw. Quetschung des Nagels, Nagelpilz, Autoimmunerkrankung, Allergie, Durchblutungsstörungen, Schuppenflechte, Infektionskrankheiten, scharfe Reinigungsmittel, etc.
Missgebildet oder fehlende Nägel Nagel Patella Syndrom – Erbkrankheit
Abblätternde Nagelschichten Mineralstoffmangel, Verletzung der Nagelwurzel, häufige Röntgenbestrahlung, Seifeneinlagerung
Riss / Spalte im Nagel – Nagelkanal Verletzung, harter Schlag oder Quetschung
Nagelfalzschwellung / angeschwollene Hautfalte am Nagelrand Nagelpsoriasis
Nagellosigkeit / Anonychie Erbkrankheit oder bestimme Hauterkrankungen und Ekzeme, Syphilis, Pocken, schwere Verletzung des Nagelbetts

Im Menü rechts finden Sie die ausführlichen Informationen zu sämtlichen Nagelkrankheiten und Mangelzuständen. Dort erfahren Sie alles über die Behandlungsmöglichkeiten, aber auch über vorbeugende Maßnahmen oder bewährte Hausmittel.

Medikamente, die sich auf Nägel auswirken können

Eine Reihe von Medikamenten kann das Aussehen der Nägel ebenfalls verändern. Diese Nagelveränderungen ähneln zum Teil frappierend dem Erscheinungsbild eines Nagelpilzes oder der Nagelpsoriasis.

Arzneistoff / Medikament Symptom / Nagelveränderung
Betablocker, ACE-Hemmer & AT1-Antagonisten (Bluthochdruck und Herzinsuffizienz) ein einzelner “Weißer Nagel” (oft nach Wechsel auf ein Generikum)
D-Penicillamin, Bucillamin Yellow-Nail-Syndrom, gelb verfärbte Nägel
Tetracycline Onycholyse / Nagelablösung
Chempotherapie, Immunsuppressiva, Indinavir, Retinoide Beau-Reil-Querfurchen, Onycholyse
Vitamin-A-Überdosierung brüchige, weiche Nagelplatte, Nageldystrophie
Zytostatika (bspw. Taxane) brüchige, dünne Nagelplatte, Nagelablösung, schwarzbraune Verfärbung der Nägel, Eiter unter dem Nagel (subungualer Abszess)
Phenolphthalein-haltige Abführmittel (im Tierversuch krebserregend!) Purpurfarbene Nägel
Chloroquin (Malaria-Prophylaxe, rheumatische Erkrankung) Blaue Nägel
Hydroxycarbamid, Hydroxyurea (maligne Bluterkrankungen) Melanonychie (dunkelbraun bis schwarz verfärbte Nägel)
Chloroquin (Malaria-Prophylaxe, rheumatische Erkrankung) Blaue Nägel
Antikoagulantien (Blutgerinnungshemmer) Einblutungen unter den Nägeln in Form von kleinen Punkten
Antikoagulantien (Blutgerinnungshemmer) Einblutungen unter den Nägeln in Form von kleinen Punkten
EGFR-Inhibitoren Nagelbettentzündung (Paronychie), eingewachsener Nagel, gutartiger Gefäßtumor

Häufige Nagelerkrankungen

Die drei am häufigsten anzutreffende Diagnosen sind in unseren Breitengraden folgende:

Nagelpilz

Schätzungen zufolge sind in Deutschland etwa 10 Millionen Menschen von Nagelpilz betroffen. Zwar kann dieser Pilz auch an Fingernägeln auftreten, jedoch ist er in dem meisten Fällen an den Fußnägeln zu finden.

Nagelpilz im fortgeschrittenen Stadium

Der Nagelpilz-Erreger liebt das feucht-warme Klima, wie es in Schwimmbädern oder auch in geschlossenen Schuhe oftmals zu finden ist. Einen erkrankten Nagel erkennt man zunächst an einer bräunlichen oder weiß-gelblichen Verfärbung. Im Laufe der Zeit breitet sich die Verfärbung aus, der Nagel wird dicker und unter der Nagelplatte entstehen weiße Brösel.

Unbehandelt breitet sich der Nagelpilz zunächst auf den ganzen Nagel aus und befällt meistens noch die Nachbarnägel mit. Nagelpilz ist zwar nicht schmerzhaft, jedoch äußert unappetitlich anzusehen und vor allem hoch ansteckend.

Bei einem Befall mit dem Pilz-Erreger sollte man daher umgehend mit einer wirksamen Behandlung beginnen. Da es unterschiedliche Erregerstämme gibt, empfiehlt es sich, den Nagelpilz bei einem Hautarzt genau zu bestimmen. Danach kann der Pilz gezielt mittels speziellen Nagellacken, Cremes oder Tabletten abgetötet werden.

Die Behandlung ist langwierig und muss über mehrere Monate, manchmal auch ein Jahr und länger, durchgeführt werden. Da die Pilzsporen auch lange in Schuhen und Socken überleben, ist eine Desinfektion derselben unabdingbar. Im besten Fall kauft man sich alles neu, sobald die Behandlung beginnt.

Alle Informationen zum Thema Nagelpilz lesen Sie in der Detailansicht:

» Der Nagelpilz – Ursachen und Symptome

Schuppenflechte an den Nägeln / Nagelpsoriasis

Nagelpsoriasis ist eine besondere Form der Schuppenflechte. Bei Menschen, die unter der nicht ansteckenden, dafür aber immer wiederkehrenden Hautkrankheit leiden, sind häufig auch die Finger- und Fußnägel von der Schuppenflechte betroffen. Die Patienten leiden unter vergilbten, fleckigen, bröseligen oder auch verformten Nägeln. Werden die Symptome nicht behandelt, können die Finger- und Zehennägel gar zerstört werden. Etwa 1 Million Menschen in Deutschland sind von dieser Krankheit betroffen.

Eine frühzeitige Behandlung der betroffenen Nägel lindert die Symptome und mildert möglicherweise auch eine nachfolgende Psoriasis-Arthritis ab.

Ausführliche Informationen zum Thema Nagel-Psoriasis finden Sie hier:

» Die Nagelpsoriasis – Ursachen und Symptome

Eingewachsener Nagel

Eingewachsene Fußnägel sind ein relativ häufiges Problem. Fingernägel sind eher selten betroffen. Bei einem eingewachsenen Nagel drückt sich die Nagelplatte seitlich tief in das umliegende Gewebe und die Nagelfalz. Dies verursacht, besonders im späteren Stadium, mittlere bis starke Schmerzen und erhöhte Druckempfindlichkeit. Außerdem können Schwellungen, Rötungen und Entzündungen auftreten, teilweise auch mit Eiter.

alt text

Die Ursache für das Einwachsen liegt meist in der falschen Pflege des Fußnagels, wenn der Nagel also nicht gerade, sondern zu rund oder zu kurz geschnitten wurde. Auch ist zu enges, schlecht passendes Schuhwerk oftmals Schuld an diesem Krankheitsbild . Weitere mögliche Gründe für das Einwachsen eines Nagels sind genetische Veranlagung, Krankheiten oder Verletzungen.

Im Anfangsstadium kann man sich mit diversen Hausmitteln selbst behelfen. Bei fortgeschrittenen oder immer wiederkehrenden Entzündungen sollte man einen Podologen oder Hautarzt zur weiteren Behandlung aufsuchen.

Mit Salben, Cremes, Tapes, Tamponaden und Nagelkorrekturspangen hat man die Chance auf eine baldige Heilung. Versagen alle Mittel, ist eine kleine Operation erforderlich, die jedoch in den meisten Fällen von langfristigem Erfolg gekrönt ist.

Mehr zum Thema eingewachsener Nagel lesen Sie hier:

» Eingewachsener Zehennagel – Ursachen und Symptome

Der gesunde Finger- und Fußnagel

Um einen kranken Nagel von einem gesunden Nagel zu unterscheiden, muss man wissen, was genau einen gesunden Nagel auszeichnet.

Ein gesunder Nagel hat eine ebene, glatte Nageloberfläche und eine leicht rosige Farbe. Er ist etwa einen halben Millimeter dick, zudem schimmert die Nageloberfläche leicht.

Gesunde Nägel

Da manche Nagelkrankheiten auch Auswirkungen auf das umliegende Gewebe bis hin zum Knochen haben können, ist es wichtig, auch die Anatomie und den Aufbau der Finger und Füße zu kennen.

Natürlich ist die Zielsetzung bei der Behandlung eines kranken Nagels immer die vollständige Genesung hin zu einem gesunden Nagel. Manche Nagelkrankheiten sind jedoch außerordentlich hartnäckig und können nur durch monatelange, konsequente Behandlung geheilt werden, andere nur gemildert und abgeschwächt werden.

Diese Seite soll umfassend über sämtliche Nagelkrankheiten, deren Symptome, Ursachen, Vorbeugung, Auswirkungen, Behandlungsmöglichkeiten, Therapien und Folgen informieren. Jeder, der einen detaillierten Überblick über Nagelkrankheiten bekommen möchte, soll sich hier gut aufgehoben fühlen und seine Nagelkrankheit selbständig erkennen, verstehen und einschätzen können. Das ist unser Anspruch an diese Webseite.

Grundsätzlich sollte bei Unsicherheiten oder bei plötzlich auftretenden Veränderungen ein Arzt aufgesucht werden, um die richtige Diagnose zu stellen und die passende Behandlung zu beginnen.

Nägel Hand und Fuß